Fotos: W. Ebbinghaus, HaJo Schaffhäuser
Fotos: W. Ebbinghaus, HaJo Schaffhäuser

"Insektensterben"  Ursachen und Abhilfe (Visionen)

Insekten....                mehr Details mit Klick auf das Foto

  • bestäuben Blüten, nicht nur im Obstanbau,
  • erhalten damit die Vielfalt in der Pflanzenwelt,
  • verbessern den Boden durch Zersetzen von Biomaterial (Käfer etc.),
  • sind Nahrung für Vögel, Fledermäuse, Amphibien etc.,
  • sind teilweise sehr schön anzusehen (Schmetterlinge), und
  • sind mit einem Anteil von ca. 75% die artenreichste Tierart der Erde.

Sind das nicht Gründe genug, diese Tiere zu schützen?

Insekten....

  • werden leider noch zu oft als Schädlinge und Ungeziefer bezeichnet...
  • das muss sich ändern !

Welche Möglichkeiten stehen uns kurzfristig zur Verfügung ?

 

(Ein Klick auf das Foto)

 

 

 

Nisthilfen bauen und im Garten aufhängen ist motivierend und sehr informativ, hilft aber leider nur wenigen Insekten.

  • Grundstückseigentümer motivieren, mehr Flächen für Waldränder, Knicks, Blühstreifen und Insektenhecken zur Verfügung zu stellen.
     
  • Wegrandstreifen nur einmal pro im Jahr nach der Blüte mähen.
     
  • Zunächst vorsichtiges Einführen einer Permakultur (<-Klick) in Garten und Landwirtschaft.
     
  • Vermeiden der Lebensmittelverschwendung schafft freie Flächen in der Landwirtschaft zum Beispiel durch mehr Toleranz gegenüber  Schönheitsfehlern bei Obst und Gemüse. ( Äpfel mit Flecken statt "Pink Lady")
     
  • Tipps zur Anlage einer Blumenwiese
     
  • Tipps zur Anlage einer Insektenhecke
     
  • Natürlich sollten wir jede Einflussmöglichkeit nutzen, um Monokulturen und den Einsatz von Pestiziden zu verhindern.
     
  • Totholz (Astbruch etc.) muss im Wald verbleiben: Insekten, Pilze und Bakterien zersetzen das Material und führen es in den Nährstoffkreislauf zurück. Es ist ein Fehler, aus Gründen der Verkehrssicherung den Wald auszuräumen!

Unterstützen Sie mit Ihrer Mitgliedschaft den Naturschutz im Landkreis Stade,
nur noch ein
Klick auf das Piktogramm-->

Druckversion Druckversion | Sitemap
Die Rechte dieser Seite liegen beim NABU Kreisverband Stade e.V.