Fotos: NABU, W. Ebbinghaus, HaJo Schaffhäuser
Fotos: NABU, W. Ebbinghaus, HaJo Schaffhäuser

Nachwuchs bei Familie Buntspecht

Nestbau:

Der Specht ist ein Meister der Holzbaukunst, nur nicht bei der Planung!
Hier hat er ein perfektes Einflugloch in ein Fledermaus-Ersatzquartier gehackt.

Jedoch hat er wohl erst bei der Prüfung des Innenraumes gemerkt, dass dies ein "Fass ohne Boden" ist und hat den Nestbau nicht vollendet.

Fledermäuse fliegen von unten in ihr Quartier ein!

 

Ein junger Birkenstamm ist wie im nachfolgenden Beispiel schon besser für einen Nestbau geeignet!

 

Erste Versuche diesen Vogel an seiner Nisthöle zu fotografieren schlugen fehl.

Der Specht näherte sich mit vollem Schnabel vorsichtig und flog  den Höhlenbaum von hinten an, um rechts und links am Baum vorbei  zu spähen, ob ich immer noch mit angelegter Kamera dort stehe.

Das geschah so lange, bis mir der Arm schmerzte.

Zweiter Versuch: Ich stellte die Kamera, getarnt, auf einem Stativ befestigt und mit einer Fernauslösung versehen, ca. 5m vor dem Höhleneingang. In größerem Abstand beobachtete ich den Baum und konnte nun so mehrere Fotos aufnehmen, ohne dass der Vogel sich gestört fühlte.

Unterstützen Sie mit Ihrer Mitgliedschaft den Naturschutz im Landkreis Stade,
nur noch ein
Klick auf das Piktogramm-->

Druckversion Druckversion | Sitemap
Die Rechte dieser Seite liegen beim NABU Kreisverband Stade e.V.